Bauhaus Agenten

Welche Rolle spielen Kunst und Kultur für ein politisches Gemeinwesen und eine demokratische Gesellschaft? Wie wollen wir in Zukunft zusammenleben? Wie kann Gestaltung Gesellschaft verändern? Die nur vierzehn Jahre, in denen das Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin geöffnet war, wirkten als Initialzündung in der Geschichte der Architektur, der Kunst und des Designs des 20. Jahrhunderts. Viele Fragen, die die Bauhäusler bewegt haben, sind bis heute relevant.

Mit dem Programm Bauhaus Agenten in Weimar werden wir diesen Fragen in den kommenden vier Jahren nachgehen. Wir wollen neue Formate für ein innovatives und umfassendes Vermittlungsprogramm im bauhaus museum Weimar entwickeln und neue Wege der kuturellen Vermittlung erproben, zum Beispiel in den Themenfeldern »Digitale Medien«, »Topografie der Moderne« oder »Erfahrung der Dinge«. Die experimetellen Bildungs- und Produktionsprozesse des Bauhauses sind hierfür relevante Impulsgeber.

In Weimar arbeiten in den Jahren 2016 bis 2020 drei Bauhaus Agenten mit insgesamt 12 Partnerschulen, verschiedenen Künstlern, Gestaltern, Architekten und Urbanisten zusammen. Parallele Programme finden an den Bauhaus-Institutionen in Berlin und Dessau statt.

»Bauhaus Agenten« ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und der Klassik Stiftung Weimar / Bauhaus-Museum Weimar, der Stiftung Bauhaus Dessau und des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin.

Gefördert durch die


Kontakt:
Projektverantwortliche in der Klassik Stiftung Weimar
Regina Cosenza
Frauenplan 1 • 99423 Weimar
regina.cosenza@klassik-stiftung.de

Bauhaus Agenten Weimar
Steubenstraße 15 • 99423 Weimar

Maxie Götze
maxie.goetze@klassik-stiftung.de

Johannes Siebler
johannes.siebler@klassik-stiftung.de

Valerie Stephani
valerie.stephanie@klassik-stiftung.de